Finanzielle Vorsorge


Vor allem junge Menschen denken nicht oder nur unzureichend daran, eine ausreichende finanzielle Vorsorge fürs spätere Alter zu treffen. Obwohl die gesetzliche Rente längst nicht mehr sicher ist, verlassen sich viele Menschen noch immer hauptsächlich auf die Rentenzahlung der gesetzlichen Rentenversicherung oder auf Ihre Betriebsrente. Da Sie aber maximal zwei Drittel Ihres Einkommens später als Rentenzahlung erhalten, sollten Sie bereits so früh wie möglich finanziell fürs Alter vorsorgen.

Eine ausreichende private finanzielle Vorsorge wird immer wichtiger, damit Sie auch im Alter in Ihrer vertrauten Umgebung weiter leben können und Ihren bisherigen Lebensstandard beibehalten können. Möglichkeiten zur privaten Altersvorsorge gibt es viele, zum Beispiel die Betriebsrente, die Kapitallebensversicherung, Sparbücher und Sparverträge, die private Rentenversicherung, die Riester Rente, die Rürup Rente, Rentenfonds, Aktienfonds und weitere mehr. Nach Möglichkeit sollten Sie Ihre Altersvorsorge in mehreren Produkten anlegen, zum Beispiel in Aktienfonds und einer Kapitallebensversicherung. Jedes dieser Produkte besitzt Vorteile aber auch Nachteile, über die Sie sich vor dem Abschluss, zum Beispiel im Internet, ausführlich informieren sollten.

In Ihrem eigenen Haus oder in Ihrer Eigentumswohnung können Sie im Alter mietfrei wohnen und müssen sich keine Sorgen machen, ob Sie die Miete Monat für Monat von Ihrer Rente bezahlen können. Immobilien in guter Lage sind in den letzten Jahren kontinuierlich in ihrem Wert gestiegen. Sie können Ihre im Wert gestiegene Immobilie allerdings auch verkaufen und von dem Verkaufspreis Ihre gesetzliche Rente aufbessern. Allerdings müssen Sie dennoch zusätzliche Rücklagen bilden, um beispielsweise teure Reparaturen an Ihrer Immobilie bezahlen zu können.

Finanzielle Vorsorge ist allerdings nicht nur fürs spätere Alter wichtig. Denken Sie ebenfalls daran, so rechtzeitig wie möglich für die Ausbildung und die Hochzeit Ihrer Kinder und für Ihren Todesfall finanziell vorzusorgen. Ihren Todesfall können Sie durch eine Risikolebensversicherung oder durch eine Kapitallebensversicherung absichern.

Die Situation ist heute so unklar wie niemals zu vor. Niemand kann Ihnen garantieren, ob Sie in zehn, zwanzig oder dreißig Jahren überhaupt noch eine gesetzliche Rente erwarten können. Sorgen Sie daher rechtzeitig und ausreichend vor - für jetzt und für später. Sorgen Sie daher rechtzeitig und ausreichend vor - für jetzt und für später. Nehmen Sie Ihre finanzielle Vorsorge selbst in die Hand.